Gründerzeitmuseum Mahlsdorf

Das zweihundertjährige Gutshaus Mahlsdorf ist nach der mittelalterlichen Dorfkirche das zweitälteste erhaltene Gebäude im Ort. Es beherbergt seit 1960 das Gründerzeitmuseum Mahlsdorf. Mit dem Gutspark und dem Museum bildet es ein sehenswertes Gesamtensemble, in dem Wohn- und Gartenkultur beispielhaft vereint sind. Die Mahlsdorfer Sammlung zählt noch immer zu den beeindruckendsten Gründerzeitsammlungen Deutschlands. Es besteht aus vollständig eingerichteten Wohnräumen und einem Musikmaschinen. Im Souterrain des Gründerzeitmuseum  Mahlsdorf befindet sich die berühmte "Mulackritze" in der Zille zu Hause war, mit Vereinszimmer und Hurenstube.